Ana: Rundbrief aus Chile

Hallo liebe Familie, Freunde, Bekannte und Unterstützer des Projektes!
Jetzt bin ich schon genau einen Monat in Santiago de Chile. Es fühlt sich nach mehr Zeit an und ist unglaublich, was sich in diese vier Wochen alles in meinem Leben verändert hat. Am 21. August bin ich angekommen und wurde super lieb von meiner Familie empfangen. Die erste Woche habe ich bei meiner Oma gewohnt, bis ich in mein Zimmer in Nuñoa einziehen konnte. Ich lebe mit einem jungen Paar zusammen, die vor kurzem einen kleinen Kater adoptiert haben, sodass wir jetzt zu viert sind. Mittlerweile kann ich mich gut in Santiago, dessen Stadt kein Vergleich zu Hamburg ist, orientieren...

(in PDF weiterlesen)

ergänzende Download:

weitere Nachrichten:

Freiwilligendienst - MaZ. Jetzt bewerben für 2020.
Wir bieten Einsatzstellen für junge Frauen und Männer in Peru, Indien, Namibia, Dominikanische Republik, Philippinen u.a. Länder an!  
Eröffnung des Monats der Weltmission
Wir MaZ'lerInnen und MSC-Schwestern waren natürlich aktiv dabei!
Peru - ISDN. Sr. Maria van der Linde schreibt:
Die Jahresversammlung für das Gesundheitsinstitut für Bioethik und ansteckende Krankheiten der MSC Schwestern in Peru (kurz ISDN) fand am 5. und 6.... [mehr lesen]
"Wer viel sät, wird hoffentlich auch nächstes Jahr viel ernten."
Mit dem Naturschutzbund (NAB haben wir auf dem Gelände Blühwiesen eingesät.
Hamburg - Radio-Interview mit Sr. Dorothe
Am Sonnabend ist die Nacht der Kirchen in Hamburg. Das Motto ist: Herz auf laut.