Eine Welt Camp 2017

da fällt der Groschen

Fünf grandiose Tage rund ums Thema Geld gehen zu Ende - mit ganz viel Lachen, inspirierenden Begegnungen, guten Gesprächen,

fast 150 jungen engagierten Menschen, einem grandiosen Planspiel, erkenntnisreichen Workshops und schön viel Sonne. Erschöpft, aber glücklich und dankbar ging es zurück nach Münster. Wir freuen uns auf 2019!

Eingeladen waren und sind Freiwillige, die ein Jahr in einem anderen Land verbracht haben (z.B. mit dem Programm MissionarIn auf Zeit (MaZ)), und alle jungen Erwachsenen zwischen 17 und 35, die an entwicklungspolitischen und weltkirchlichen Themen interessiert sind. Theoretische und praktische Workshops, spielerische Zugänge zum Thema, gemeinsames Beten und Feiern, Zelten und Lagerfeuer: All das bietet das Eine Welt Camp, welches vom Internationalen Katholischen Hilfswerk missio, der Arbeitsgemeinschaft MissionarIn auf Zeit und den Missionsbenediktinern vom Kloster Jakobsberg ausgerichtet wird.

Programm zum Thema Geld in 2017!

  • Was stellt Geld in der Welt an?
  • z.B. ein Planspiel mit „Campwährung“
  • Podiumsdiskussionen zu vielfältige Geldthemen
  • und viele Themenbereiche mehr!

Neben dem jeweiligen Thema gehört es zum Profil der Veranstaltung, viel Raum für Gespräche und Vernetzungen untereinander zu bieten. In kreativen Basisgruppen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und diese zu vertiefen. Eingerahmt wird das Programm von spirituellen Angeboten, Musik zum Zuhören, Mitsingen und Mitmachen sowie Spaß und Freizeit.

 

 

 

weitere Nachrichten:

Aussendung der MaZ'ler 2017
Hurra, sie sind soweit! Eine großartige Gruppe mutiger junger Menschen macht sich auf den Weg. Unsere MaZ'lerInnen wurden ausgesendet.
Ausstellungen " Schwarz ist der Ozean" u. "China in Bewegung"
Ort: Mutterhaus der Missionsschwestern Hiltrup, Westfalenstrasse 109:
Veranstaltung für MitarbeiterInnen: Kanu-Tour auf der Werse
Mitarbeiterinnen aus dem Herz-Jesu Krankenhaus, Mutterhaus, Elisabethheim in Oeventrop und dem MSC-Welthaus paddelten 16 Flusskilometer über die... [mehr lesen]
Peru: Maren berichtet vom Policlinico in Cerro Candela
Letzte Woche war ganz schön was los im Gesundheitszentrum.
Philippinen: Arik über seinen Einsatz in Cottolengo Filipino
Ich möchte betonen, dass alle geschilderten Informationen subjektiv sind und persönliche Empfindungen wiedergeben.