20 Jahre SOLWODI Duisburg

 Am 10. Oktober 1997 wurde in Duisburg unsere erste Beratungsstelle in Nordrhein-Westfalen eröffnet. Sr. Leonie Beving MSC

(† 2009) leistete intensive Aufbauarbeit für Beratungsstelle und Schutzhaus. Bei der Feier des 20-jährigen Bestehens am 25. Oktober wurde in Dankbarkeit an sie erinnert. Die Beratungsstelle wurde gegründet, weil uns viele Anfragen aus NRW erreichten. Auch nach 20 Jahren ist der Einsatz von SOLWODI unverzichtbar. Das wurde bei der Feier sehr deutlich. Sr. Lea begrüßte die Gäste und gab einen Überblick über die Entwicklung von SOLWODI Duisburg. Rechtsanwältin Petra Borgschulte wies in ihrem Vortrag auf die vielschichtigen Probleme bei Menschenhandel hin. Iris Sperg (Gesundheitsamt) sprach über ihre Erfahrungen mit der Beratung von Frauen in der Prostitution bezüglich der Umsetzung des Prostituierten-Schutzgesetzes. Sr. Annemarie befasste sich mit Zukunftsperspektiven im Zusammenhang mit dem "Nordischen Modell".

Veröffentlicht: Artikel Nr. 7 von 12 in: Rundbrief Nr. 114 - Dezember 2017

20th Anniversary of SOLWODI in Duisburg

Our first SOLWODI centre in North Rhine Westphalia was opened on 10th October 1997 in Duisburg. Sister Leonie Beving MSC († 2009) was instrumental in implementing and developing the counselling centre and women’s shelter. At the 20th anniversary party on 25th October she was remembered with gratefulness. The centre was founded back then because so many inquiries were reaching us from North Rhine Westphalia. And 20 years on, SOLWODI’s work is indispensable. This became clear during the celebrations. Sister Lea greeted the guests and gave an overview of SOLWODI’s development in Duisburg. In her speech, lawyer Petra Borgschulte pointed out the complex nature of problems involved in cases of trafficking. Iris Sperg from the health authorities spoke of her experience in counselling women in prostitution with regards to the Prostitute Protection Law. Sister Annemarie spoke about future perspectives regarding the “Nordic Model”.

 

weitere Nachrichten:

16.11.2017 Gemeinsam in die Zukunft: HJK in der Franziskus-Stiftung
 – Informationen bei Mitarbeiterversammlungen.
Indien: Ninas erste Woche in Bangalore
Das waren die ersten richtig spannenden Tage! Vorwort: „Der Inder an sich…“, jaja diese altbekannten Floskeln kennt jeder und sie sind heutzutage... [mehr lesen]
Workshops „LAMBE LAMBE – Theaterkisten aus Lateinamerika“
Wir bauen LAMBE-LAMBE Theaterkistchen rund um das Thema Flucht und Migration,
Aussendung der MaZ'ler 2017
Hurra, sie sind soweit! Eine großartige Gruppe mutiger junger Menschen macht sich auf den Weg. Unsere MaZ'lerInnen wurden ausgesendet.
Schwestern im Gespräch
war als Missionarin in Peru