Philippinen

Die Philippinen bestehen aus nicht weniger als 7.107 Inseln, von denen allerdings nur etwa 880 bewohnt sind. Obwohl das Land zu den vier wirtschaftlich aufstrebenden Pantherstaaten gehört (dazu zählen neben den Philippinen auch Indonesien, Malaysia und Thailand), leben zwei Drittel der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Die Kluft zwischen einer kleinen, reichen Oberschicht und der Mehrzahl der Bevölkerung ist groß. Dies wird auch in der Hauptstadt Manila sichtbar: Hier haben sich auf der einen Seite zahlreiche internationale Unternehmen angesiedelt, auf der anderen Seite gibt es ausgedehnte Slums, in denen die Menschen ohne ausreichende Wasser- und Stromversorgung auskommen müssen.

Im Jahre 1994 beginnen junge Schwestern aus Korea, Australien, Namibia und Papua-Neuguinea in der Hauptstadt Manila. Heute engagieren sich die Schwestern in verschiedenen sozial-pastoralen Projekten: Sie arbeiten in einer Pfarrklinik, betreuen sexuell missbrauchte Jugendliche und Frauen und sorgen für deren Ausbildung, kümmern sich um Kinder und alte Menschen. Unsere Niederlassung in Manila hat sich inzwischen außerdem zu einer internationalen Ausbildungskommunität entwickelt, der seit einigen Jahren auch junge Frauen chinesische Abstammung angehören.

19 Faustino St.
Isidora Hills Subdivision
Diliman, 1104 QC, Metro Manila