Tagespflege Altenheim St. Elisabeth

Die Tagespflege im Altenheim St. Elisabeth wird von älteren Menschen aus dem Einzugsgebiet um Münster-Gievenbeck (Roxel, Nienberge, Albachten, Kinderhaus sowie Innenstadt  Münster) besucht, die zu Hause wohnen, tagsüber aber Gemeinschaft und qualifizierte fachliche Betreuung suchen. Das Fachpersonal der Tagespflege versorgt Gäste mit unterschiedlicher Pflegebedürftigkeit bis hin zur Pflegestufe 3.

In der Tagespflege erfolgt die Aufnahme im integrativen Konzept, d.h. wir betreuen geistig-rüstigere ältere Menschen sowie an Demenz erkrankte Menschen. Eine wichtige Strategie im integrativen Konzept besteht darin, den geistig rüstigeren Gästen das Verhalten Demenzkranker ausführlich zu erläutern und dadurch Verständnis und eine höhere Toleranz zu wecken.

Eine zunehmende Nutzergruppe sind unabhängig vom Pflegebedarf die allein lebenden älteren Menschen. Bei den „Singles“ erfolgt die Aufnahme oft aus psychosozialen Gründen. Soziale Isolation kann der Nährboden für auffälliges Verhalten und Eigenarten älterer Menschen sein, die nicht selten zu Etikettierungen wie „Eigengefährdung“ oder „Verwahrlosung“ führen und zum Anlass für eine Heimeinweisung genommen werden. Durch Tagesstrukturierung und die Unterstützung beim Alltagsmanagement können diese im Verlust der sozialen Kontrolle wurzelnden Tendenzen aufgefangen werden.

Der Aufnahmeprozess in der Tagespflege  erfolgt strukturiert. Hierbei führt die Leitung ein persönliches Informationsgespräch in der häuslichen Umgebung, um die Wünsche und Bedürfnisse des interessierten Gastes kennen zu lernen.

Zudem bieten wir dem Gast eine Hospitation in der Tagespflege an. Diese „Probe“ dient dem Kennenlernen der Atmosphäre in der neuen Umgebung und Gemeinschaft der anderen Gäste und der Mitarbeiter in der Tagespflege.

Wenn Sie zu uns kommen...

Mit dieser Information möchten wir Ihnen erste Antworten geben. Welche Kosten kommen im auf Sie zu? Das hängt unter anderem von Ihrer Pflegestufe ab. Diese wird durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) festgestellt. Ein Teil der Kosten wird von Ihrer Pflegekasse übernommen. Hier finden Sie zur ersten Orientierung eine aktuelle Kostenübersicht.