Finanzierung

Der Einsatz als MissionarIn auf Zeit wird unter bestimmten Voraussetzungen (Alter zwischen 18 und 28 Jahre; Anerkennung der Einsatzstelle usw.) durch das BMZ im Programm "weltwärts"  staatlich gefördert und mitfinanziert. Dadurch werden z. B. Flug, Versicherung, bestimmte Vorbereitungsseminare, Zwischenseminar, Nachbereitung, Unterkunft, Taschengeld übernommen. Andere Kosten wie z. B. das Visum, Sprachkenntnisse u. a. werden von der/m MissionarIn auf Zeit selbst getragen. Mit Hilfe eines Solidaritätskreises kann sie/er sich an einem Teil der Kosten des MaZ-Programms beteiligen.