MSC-Welthaus Theaterkompanie

Stücke und Projekte

Endstation (2015)

Historisch wurde Rassismus oft auf die biologische Ebene reduziert und Menschen je nach Hautfarbe oder biologischen Merkmalen aufgeteilt. In Zeiten der Globalisierung und Migrationswellen verschwimmt diese Kategorisierung. Fast niemand möchte ausdrücklich rassistisch sein. Aber sind wir es oft nicht doch?

Leitung: Claudio Ayala, chilenischer Schauspieler, Regisseur und Autor. Ausgebildet nach der Methode von Jacques Lecoq in der Hochschule "La Mancha", Chile.

DVD mit 20 minütigem Film erhältlich unter: kontakt@msc-welthaus.de

Loverboys (2013)

Ein Projekt im Auftrag des AK-Solwodi Münster-Hiltrup.

Abschiebung (2012)

Eine szenische Auseinandersetzung der MSC-Welthaus Theaterkompanie dem Thema Abschiebung und Abschiebehaft.

Leitung: Claudio Ayala

Eine flog über das Kuckucksnest (2011)

MSC-Welthaus Theaterkompanie: Treffpunkt der Kulturen 2011

Leitung: Claudio Ayala

Grenzgang (2010)

"Erst Schockstarre, dann eine Brand-Rede" Grenzgang (WN 6.7.2010)

MSC-Welthaus Theaterkompanie: "Grenzgang" 2010

Leitung: Claudio Ayala