Nähwerkstatt HilDe

Hiltruper Design mit Herz

Seit Februar 2016 verwandelt sich das MSC-Welthaus wöchentlich in eine Nähwerkstatt. Ein offenes Angebot in Kooperation mit der Flüchtlingsunterkunft und dem Flüchtlingsnetzwerk Hiltrup. Hier finden Frauen aller Kulturen einen Raum zum Austausch, zur Herstellung oder Reparatur von Kleidung und zu kreativem Upcycling.

Inzwischen gibt es eine eigene Produktlinie der Frauen: HilDe steht für Hiltruper Design mit Herz. So stellen die Näherinnen Rucksäcke, Schlüsselbänder und Handy- und Stofftaschen her. Die Hiltruper Missiosnschwestern bieten eine Auswahl dieser farbenfrohen Nähwerke im MSC-Welthaus gegen Spende an. Die langfristige Vision der Nähwerkstatt ist es, kleine Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen und die HilDe-Produkte gewerbsmäßig zu vertreiben.

Ob deutsch, französisch, syrisch, arabisch oder iranisch – in der Nähwerkstatt findet ein gegenseitiges Von-einander-Lernen statt. Schnell fanden sich engagierte Helfer zur Unterstützung der Organisation der Nähwerkstatt. Darunter auch eine türkische Schneiderin, die professionelle Anleitungen gibt. Oder eine Iranerin, die dabei hilft sprachliche Barrieren zu überwinden. Die Grundausstattung für die Nähwerkstatt wurde komplett gespendet. Die lebendige Gruppe wächst kontinuierlich weiter und hat im MSC-Welthaus einen geordneten und liebevollen Rahmen gefunden.

Die Nähwerkstatt trifft sich während der Schulzeit mittwochs von 16-18 Uhr.

Infos + Kontakt: Gabi Neuhaus hallo@atelier-neuhaus.de