Schwester Dorothe

Unter Seelsorge verstehe ich ein Angebot zur Begegnung und Begleitung in der Kinder- und Jugendklinik in Hamburg, wo ich sehr gerne bin und was ich sehr gerne tue. Es ist eine Art der Ergänzung und Unterstützung der medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Dienste. Mir geht es um die Fürsorge für alle Menschen, die in der Klinik sind: die kranken Kinder und Jugendlichen, die Familienangehörigen und ebenso die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieses Angebot ist unabhängig von der Religion oder Konfession und von der Staatsangehörigkeit sowieso.

Für mich gehören zur seelsorgliche Begleitung:

  • Zeit haben
  • zuhören
  • da sein
  • ein Stück Weg mit gehen
  • gemeinsames Warten
  • Fragen aushalten
  • Begleitung in Sinn- und Glaubensfragen
  • beten
  • Kindergottesdienste
  • Segnung, Taufe und Kommunion
  • Trauerbegleitung

Auf Wunsch stell ich auch immer wieder mal den Kontakt zu den Vertretern eigener Konfessionen her, was auch dankbar angenommen wird.

Gerne begleite ich die beiden Projekte in der Kinderbetreuung die von über 20 ehrenamtlichen Männern und Frauen getragen sind, der tägliche Besuchsdienst auf den Zimmern und die Kinderbetreuung im Spielzimmer. Dann können die Kinder in eine entspannte Spielwelt eintauchen, oder einfach auf dem Schoß der BetreuerInnen ausruhen und die Eltern werden entlastet.

Schön ist es, dass auch unsere Kapelle für jeden offen ist, als Ort der Stille und des Gebetes. Aber auch für Kindergottesdienste, Segnung, Taufe und Kommunion sowie Trauerbegleitung nutzen wir sie vielfach. Das Miteinander im Seelsorgeteam der Pfarrgemeinde läßt mich immer wieder über den Klinikalltag hinausblicken und vieles besser verstehen. Die zunehmend multikulturelle Zusammensetzung von Pflegebedürftigen und Pflegepersonal macht interkulturelle Kompetenzen sowohl innerhalb der Belegschaft der MitarbeiterInnen als auch im Umgang mit den kleinen Patienten und ihren Angehörigen unabdingbar. Da fühl ich mich recht am Platz als Missionsschwester, die sich von der Liebe und Weite des Herzens Jesu getragen weiß.  

sr.dorothe@KKH-Wilhelmstift.de